meine CAMP!XX-Tage in Berlin

Fazit: Es hat sich gelohnt!

Vom 7. – 13. März fand die Camp!xx-Week in Berlin am Müggelsee statt. Auch wenn (gefühlt) 95% der Teilnehmer ihr Geld mit dem Thema SEO verdienen (das war mir vorab nicht wirklich klar…zum Glück), habe ich viel von meinen beiden CAMPIXX-Tagen mitgenommen.
Aus dem wirklich umfangreichen Programm habe ich mir die Themen Content Creation & Content Marketing herausgesucht. (Übrigens sehr cool, das ich mich für die jeweiligen Tage anmelden konnte, die mich interessiert haben!) Mein Ziel war, drei bis vier Ideen mitzunehmen, an denen ich arbeiten werde.

Mittwoch war mein erster Tag – pro Session standen vier Themen zur Auswahl. Ich entschied mich spontan, welchen Vortrag ich besuchte. Die Campixx-App zeigte die Infos zu den jeweiligen Themen.

Der Tag startete gut – und brachte mir die Erkenntnis, das ich im Web (und Print – aber das ist meine eigene Schlussfolgerung) aktiver und präsenter werden muss. Spannend für mich war am Freitag Abend, meinem zweiten Campixx-Tag, das sich genau diese Erkenntnis wie ein roter Faden durch meine besuchten Workshops und Vorträge zog.

Bisher hieß SEO für mich

das an diversen Stellschrauben gedreht wird, um eine Webseite bei Google möglichst weit oben zu positionieren. Weit gefehlt… Die Entwicklung einer Content-Strategie ist maßgebend. Welche Inhalte sind relevant, wer ist meine Zielgruppe u.s.w. – Inhalte müssen entwickelt und entsprechende eingebunden werden – Wann und wo werden sie veröffentlicht? Wie kann ich meinen Newsletter optimieren und was ist zu beachten? Werbung bei Facebook – es ist viel zu gewinnen ohne unnötig Geld zu verlieren…

Diese und viele weitere Themen bot die CAMP!XX-Week. Am Montag war der Tag der Gründer – Dienstag ging es um den Webshop. Donnerstag war der „Content-in-Motion-Day“ Klar ist es interessant, was sich im Bereich Video verändert, aber für diese Themen habe ich Spezialisten in meinem Netzwerk – und ich bin – und bleibe Fotograf :-)

Samstag und Sonntag standen ganz und gar im Zeichen von SEO – inhaltlich und fachlich – über 540 Leute waren in den bis zu 14 parallelen Sessions auf der Campixx unterwegs!

Influencer, Funnel, Seeding, Conversion

Begriffe, die in den letzten Jahren immer wieder auftauchen – Die Bedeutungen kenne ich jetzt.

Ich habe viele tolle Vorträge erlebt. Viele Erfahrungen wurden von den Rednern weitergegeben – schade fand ich, das diese Erfahrungen ausschließlich große Projekte betrafen – und mit meiner oneMan-Manpower weder zeitlich noch finanziell annähernd relevant waren. (Ja, ich weiß, es ist ein Event von SEO´s für SEO`s und für viele Firmen und Agenturen ist genau das interesannt – aber dennoch… :-))

Eines der interessantesten Themen für mich war „Seeding: Daten, Zahlen und Fakten“ – mit der Erkenntnis, das ich gerne meine Erfahrungen und mein Wissen weitergeben möchte – da schließt sich der Kreis – Präsenz in Web- und Printmedien.

Die CAMPIXX war vor Jahren eines der ersten Netzwerkevents der SEO-Branche – und zweichnet sich durch die unaufgeregte Professionalität von Marko Janck und seinem Team aus.

Klar, eine fette Bühne wie bei den Rockstars in Hamburg schaut geil aus und ist ein Garant für noch besserer Bilder. Aber die Einfachheit der Umgebung, und das Wiedersehen jahrelanger Freundschaften zeichnet die CAMPIXX aus.

Ich habe Marko Janck gefragt

wo er die SEO-Branche in den kommenden 3 Jahren sieht. „Es werden sich mehr und mehr Spezialisten herauskristalisieren. Es gibt noch zu viele, die noch immer Arbeiten wie vor 5 Jahren. Die Branche hat sich deutlich gewandelt. Public Relations und SEO wachsen mehr und mehr zusammen.

Ich habe diesen Event gebucht, da ich für mich und mein Business lernen wollte – und das Ziel habe ich erreicht. Nun gilt es, meine Aufzeichnungen nachzulesen und eine konkrete Idee werde ich in der nächsten Zeit umzusetzen. Meine Kamera habe ich immer dabei – und so gibt es einige Impressionen der CAMPIXX hier zu sehen.

Vielen Dank und viele Grüße nach Blankenfelde

Andreas