FAIRARSCHT – Buchvorstellung von Sina Trinkwalder

Ein Bekannter meinte vor Jahren zu mir, Sina Trinkwalder musst du unbedingt kennenlernen. Was gibt es einfacheres, als jemanden bei Facebook anzuschreiben uns zur Freundesliste hinzuzufügen. Das ist nun mehr als 6 Jahre her. Letzte Woche Donnerstag habe ich auf Ihrer Facebookseite gelesen, das sie ihr neues Buch in Augsburg vorstellt. Spontan fuhr ich am Abend nach Augsburg um Sina endlich persönlich kennenzulernen. Warum? Im April 2010 – also vor (wahnsinnn, bereits) 6 Jahren gründete Sina Manomama. Mich beeindruckte ihr Engagement, ihre Ideen und den Willen, die Welt zu verändern.

Die Textilindustrie

war mehr als 150 Jahre der Wirtschaftsmotor in Augsburg. Im Jahr 1970 arbeiteten noch rund 20.000 Leute in dieser Branche – und heute? Heute wird die Kleidung in Ländern wie Indien, Bangladesh und China produziert – unter Arbeitsbedingungen… die Presse berichtete in den letzten Jahren regelmäßig darüber. Die deutsche Produktion ist zu teuer geworden. Wie aber kann es sein, das T-Shirts oder Jeans für wenige Euro verkauft werden?

Inzwischen arbeiten bei Manomama

mehr als 150 Mitarbeiter – zu einem Mindestlohn von 10€ – für jeden! Und die Klamotten? Sind zu 100% aus ökologischer Produktion! Auf Chemikalien wird verzichtet. Wichtig ist, das die Materialien für die Produktion kurze Wege haben. „Eine herkömmliche Jeans umkreist zweimal den Globus, bis sie in allen Bestandteilen fertig ist und beim Kunden landet“ so lese ich auf www.manomama.de.

Sina hat die Welt verändert

nicht nur mit Manomama – für Ihre Mitarbeiter und Kunden und die Umwelt.

Mich beeindruckt ihr Engagement, über die unzähligen Missstände in der Wirtschaft zu berichten. Sie nimmt kein Blatt vor den Mund – sie redet Klartext! Und das tut uns Menschen – und auch der Umwelt gut. Neben der Vorstellung einiger Seiten aus Ihrem Buch erzählte sie in Augsburg, welche abstrusen Dinge ihr in der Wirtschaft begegnen – und so viele Dinge werden unter den Tisch gekehrt und verschwiegen werden. FAIR gehandelte Waren – das bedeutet oft, das nur ein Teil des Produktes, das wir kaufen, wirklich „fair“ produziert – zum Teil nur 20% eines Produktes – Wir Konsumenten werden FAIRARSCHT! Wir Konsumenten kaufen „Bio“ – z.B. produziert in Spanien, Agypten oder China – Aber welche Ressourcen sind nötig, um die Waren zu uns nach Deutschland zu bringen? Welche Ausbeutung und Ressourcendiebstahl (z.B. Wasser) erfolgt in diesen Ländern, um uns „BIO“ Produkte anzubieten?

Ich möchte euch das Buch FAIRARSCHT empfehlen

aber geht bitte zum nächsten Bücherladen und kauft es dort – und lasst es euch nicht! von Amazon schicken 🙂 Die ISBN: 978-3426787946

Wer mehr von Sina Trinkwalder erfahren möchte – hier ist ein toller Beitrag aus dem Jahr 2012:  www.welt.de/wirtschaft/article13804136/Eine-Unternehmerin-bricht-mit-allen-Regeln.html

Und mehr Infos und den Shop von Manomama findet ihr hier: www.manomama.de/shop/story#

Nun noch ein paar Fotos vom Event in Augsburg im Hause von Bücher Pustet: